Buchtipp: Dumm wie Brot (GrainBrain)

Ihr lieben, es ist mal wieder Zeit für ein ordentliches Getreidebashing, oder? Nein, im Ernst. Heute gibt’s einen Buchtipp für alle die nach der Lektüre der Weizenwampe immer noch beherzt zum Toastbrot greifen. Seit Wochen auf Platz 1 der New York Times Ratgeberliste ist das Buch Grain Brain: The Surprising Truth about Wheat, Carbs, and Sugar – Your Brain’s Silent Killers das Ende dieses Monats auch bei uns in Deutschland unter dem Titel Dumm wie Brot: Wie Weizen schleichend Ihr Gehirn zerstört erscheint.

Ich habe das Buch schon vor einigen Wochen verschlungen und fand es wirklich sehr interessant. Dr. Perlmutter nähert sich dem Thema Getreideverzicht als Neurologe mal von einer anderen Seite als seine Kollegen auf der allgemeinmedizinischen Schiene. Mit zahlreichen Studien belegt der Arzt mit ernährungsmedizinischer Zusatzqualifikation, dass der vermehrte Kohlenhydratkonsum der westlichen Ernährung  nicht nur der Tod für unsere Wespentaille ist, sondern auch für unser Gehirn und unser Herz-Kreislaufsystem. Grund hierfür sind demnach nicht nur die schieren Mengen, sondern eben auch die veränderten Getreidesorten. Ähnliches führte Dr. William Davis schon an.

Neu ist aber für den geneigten Leser sicherlich der Einfluss von Kohlenhydraten auf die Hirntätigkeit. Perlmutter führt dabei nicht nur Gluten als Ursache für  Migräne oder Depressionen an, sondern führt auch Alzheimer und dementielle Veränderungen  auf den übermäßigen Genuss von Zucker und Getreide zurück. Die Veränderung im Kopf, die durch den Konsum von Gluten entstehen können, sind auch in Studien zu diesem Thema deutlich sichtbar geworden.

GrainBrain

Ich habe bereits mehrfach über das Thema Glutenunverträglichkeit geschrieben und auch darüber, dass sie wirklich schwer zu erkennen ist. Perlmutter sieht dies auch aus seiner Praxiserfahrung so und führt dazu zahlreiche Beispiele an.

Um den Arzt hat sich inzwischen eine lebhafte Community gebildet und auch auf dem Blog von Dr. Perlmutter gibt es immer wieder interessante Infos zum Thema.

Fazit: Wer sich intensiver mit dem Thema befassen möchte oder muss, dem sei das Buch auf jeden Fall empfohlen. Im zweiten Teil des Buches findest du außerdem noch einen Leitfaden für eine hirnfreundliche Ernährungsweise, die sehr stark an Paleo orientiert ist. Hier sind auch einige Rezepte und Küchentipps (Schmeiß die Nudeln weg!) aufgeführt. Alles in allem ein gut recherchiertes Buch mit zahlreichen Infos aus der Praxis. Lesenswert.

Leave a reply