Zivilisationskrankheit Depression?

Das Thema Depressionen war hier ja schon häufiger Thema. Leider, denn für Betroffene ist es oft nicht einfach aus dem Teufelskreis auszubrechen. Hilfe ist in Deutschland schwer zu finden und viele warten Monate auf einen Platz beim Psychotherapeuten. Ich bin mittlerweile ziemlich sicher, dass unsere Ernährung und unser Lebensstil einen ausschlaggebenden Einfluss auf die Entstehung als auch auf die Überwindung von Depressionen hat. Das klingt für Betroffene natürlich lächerlich, aber letztlich bleibt die Frage: warum funktioniert mein Körper nicht richtig? Wir wissen, dass all unser Denken und Fühlen die Folge chemischer Prozesse ist. Alles andere gehört in meinen Augen in die Kategorie Religion und Spiritualität. Ich behaupte nicht, dass das nicht auch einen Platz in unserem Leben haben sollte, denn auch das hat einen Einfluss auf die bio-chemischen Prozesse aus denen wir bestehen. Mein Mann sagt oft: das ist alles nur in deinem Kopf. So lapidar das ist, so recht hat er damit auch. Auch dann, wenn ich das nicht unmittelbar und immer sofort beeinflussen/abstellen kann. Unser Kopf gibt den Takt unseres Lebens vor. Mit allen Botenstoffen etc., die dann unseren Körper beeinflussen.

Aus aktuellem Anlass habe ich für foodlinx heute noch einmal einen Artikel zum Thema Volkskrankheit Depressionen geschrieben.

Hier geht’s lang: http://www.foodlinx.de/notjustsad-zivilisationskrankheit-depression/

 

 

Leave a reply